SPD Kreistagsfraktion beeindruckt von der Entwicklung im Markt Waldthurn

Veröffentlicht am 01.12.2021 in Kreistagsfraktion

Die SPD Fraktion will zudem eine Radwegeoffensive im Landkreis starten.

Die Leerstandsoffensive und die Ortsentwicklung im Bereich „Innen statt Außen“ im Markt Waldthurn beeindruckte die SPD Kreistagsfraktion. Bürgermeister Josef Beimler stellte der „roten Fraktion“ im Kreistag gerne die Entwicklung seines Ortes vor.

Waldthurn. (eig) Mit den Worten: „Ein herzliches Willkommen in der wunderschönen Marktgemeinde Waldthurn“ entrichtet Bürgermeister Josef Beimler der SPD Kreistagsfraktion seine Grüße im Rathaus. Das Gemeindeoberhaupt hatte eigens eine Präsentation der Aktivitäten des Marktes für die Gäste vom Kreistag vorbereitet.

Im Marktgemeinderat werde in einem freundschaftlichen Verhältnis an einem Strang gezogen stellt Beimler gleich an den Anfang seiner Ausführungen. Ohne dieses Zusammenwirken aller Parteien wären die Projekte der Dorferneuerung nicht umsetzbar gewesen. Keinen Hehl machte Beimler auch mit Problemen im Bereich des Denkmalschutzes. Trotz der neuen Baugebiete habe die Innenentwicklung in der Kommune Vorrang so Beimler, der aber auch von rund 35 bis 30 vorhandenen Baulücken im Ort berichtete die bebaut werden könnten.

Im Bereich der Gewerbeentwicklung hoffe der Bürgermeister auf eine Baugenehmigung für einheimische Firma „Holzbau Riedl“. Es gehe hier um die Firmenentwicklung und den Erhalt und Schaffung von Arbeitsplätzen gleichermaßen. „Innen statt Außen“ ging in die Umsetzung von mehreren Maßnahmen im Ortsbereich. Mit dem Erwerb der Anwesen und der Sanierung konnte eine zielgerichtete Dorferneuerung umgesetzt werden.

Stolz zeigte sich Beimler auch auf die Entwicklung im „Dorfladen“ und im Gesundheitszentrum. Weitere Maßnahmen seien schon in der Planung so der Bürgermeister. Lobende Worte gab es die Vorstellung und das Engagement von Bürgermeister und Marktgemeinderat von der gesamten SPD Kreistagsfraktion. Eine Einladung zum Besuch der Rehaklinik werde gerne angenommen so Fraktionsvorsitzender Günter Stich.

Das „MINT-Netzwerk“ des Landkreises stand weiter auf der Tagesordnung der Beratung. Thomas Ott berichtet vom ersten Treffen des Netzwerkes. Die Problematik der Radwegeplanung hat besondere Priorität in der SPD Kreistagsfraktion hielt stellvertretende Landrätin Margit Kirzinger fest. Es werde deshalb einen neuen Anstoß und einen Antrag der SPD Kreistagsfraktion für eine Erstellung einer Prioritätenliste und dem Anstoß eines neuen Radwegeplanes geben kündigte Fraktionsvorsitzender Günter Stich an.

 

Homepage SPD Kreisverband Neustadt WN

Bundestagsabgeordnter Uli Grötsch

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Besucher:645611
Heute:23
Online:1

Admin

Adminzugang