Eltern und Kinder brauchen Lösungen

Veröffentlicht am 26.06.2020 in Kommunalpolitik

Das Kinderhaus „St. Barbara“ sieht sich derzeit nicht in der Lage, allen Eltern einen Betreuungsplatz für ihre Kinder zuzusagen. Es fehlen sowohl Krippen- als auch Kindergartenplätze, stellte der Fraktionssprecher Rainer Vater in einer öffentlichen Fraktionssitzung im Rathauscafe „Tappas“ fest.

Der starke Geburtenanstieg sei einerseits erfreulich, andererseits sollte man zwingend auch an die Zukunft denken, stellte der Fraktionsvorsitzende fest. Die Gemeinde versuche bis September/Oktober 2020 eine Betreuungsmöglichkeit in der Grundschule zu schaffen. Für die SPD-Fraktion stelle sich dabei die Frage, ob dies für die Zukunft ausreichend sei. 

"Als Ziel fordert die SPD einen bezugsfertigen Kindergarten im September 2021."

Um die Dringlichkeit zu forcieren, beantragt die SPD-Fraktion einen Runden Tisch, der aus Vertretern der Gemeinde, des Gemeinderats und Kindergartens, der Kirchenverwaltung, Schule, Kreisbehörden und Alia gebildet werden soll," formulierte es der Fraktionssprecher Rainer Vater.

Dort soll ein Konzept erstellt werden, um einen bezugsferigen Termin des Kinderhauses zu fixiren.

Noch im Juli wünscht sich die SPD eine Infoveranstaltung mit Eltern und Verantwortlichen. "Für Brisanz des Themas ist gesorgt, weil auch für die Übergangslösung keine Zusagen vorliegen. Eine Personalaufstockung ist notwendig" bemerkte Andreas Solter stellvertretend für die Betroffenen. 

Enttäuscht sei man, weil die von der CSU-Fraktion im September 2019 beantragte Prüfung eines Waldkindergartens nicht verfolgt werde.

 

Homepage SPD Ortsverein Weiherhammer

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Besucher:645600
Heute:27
Online:1

Admin

Adminzugang