SPD Dämmerschoppen beim Michl in Kaltenbrunn

Veröffentlicht am 08.02.2014 in Wahlen
Bild: S. Bock
Der SPD Ortsvereinsvorsitzende Reinhold Tafelmeyer beim SPD Dämmerschoppen in Kaltenbrunn.

„Es werden interessante Wahlen, weil Bürgermeister Werner Windisch nicht mehr antritt und einige neue Leute kandidieren!“ prophezeite Noch-Fraktionssprecher Reinhold Tafelmeyer, der selbst nicht mehr zur Wahl steht, beim Dämmerschoppen der beiden SPD Ortsvereine Weiherhammer und Kaltenbrunn vor gut 30 Zuhörern. Der Ausbau der Ortsstraße „Kirchplatz“ sollte bereits 2013 über die Bühne gehen, „aber heuer wird’s was, denn die Ausschreibung im Staatsanzeiger ist erfolgt und mehr als zehn Firmen haben die Angebotsunterlagen angefordert.“ Genauso werde mit dem Heckenweg verfahren, der anschließend ausgebaut werde. Damit waren die Hauptanliegen der Kaltenbrunner bereits vorweg genommen. „Die offene Kommunikation und das Gemeinwohl liegen mir sehr am Herzen“ betonte Bürgermeisterkandidat Rainer Vater im Beisein fast aller SPD Gemeinderatskandidaten. Er und seine Mitbewerber haben bei ihren Hausbesuchen gute Gespräche geführt. Für ältere Mitbürger wäre ein Fahrdienst wünschenswert, damit sie länger eigenständig und mobil bleiben könnten. Nach Beendigung des offiziellen Teils nutzten Vater und die Kandidaten fleißig die Gelegenheit zur Diskussion mit den Besuchern. Quelle: NT S. Bock

 

Homepage SPD Ortsverein Weiherhammer

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Besucher:645600
Heute:37
Online:1

Admin

Adminzugang