22.09.2008 in Bildung von SPD Kreisverband Neustadt WN

Beeindruckendes Projekt in Eslarn

 

SPD-Delegation mit Landtagskandidatin Annette Karl an der Spitze informiert sich über grenzüberschreitende Schulpolitik.

04.07.2008 in Bildung von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR

Regierungserklärung Schneiders zur Bildung ist Schönrederei und Eigenlob - die Realität in Bayern sieht anders aus

 
Bildquelle: BayernSPD.de

"Eine Bildungsmilliarde für Bayern ist das bestangelegte Geld!"

Oppositionschef Franz Maget: Man muss wie der CSU-Schulminister schon autistische Züge haben, wenn man die Wirklichkeit in diesem Land so total ausblendet

02.04.2008 in Bildung von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR

Bildungsreform jetzt – statt Ankündigungspolitik

 
Bild-Quelle: www.bayernspd.de

Stellungnahme zur aktuellen Bildungsdiskussion in Bayern von Hans-Ulrich Pfaffmann, MdL, Mitglied im Kompetenzteam der BayernSPD

Seit der Kommunalwahl im März 2008 soll in der bayerischen Bildungspolitik alles besser werden. Der Beobachter fragt sich: Wieso eigentlich? Den Wähler und Wählerinnen wurde jahrelang erklärt, dass Bayern die beste Bildungspolitik macht und in der ganzen Welt bildungspolitisch Spitze ist - besser geht’s ja gar nicht!

28.01.2008 in Bildung von SPD Kreisverband Neustadt WN

Hohe Abrecherquote muss ein Umdenken in der Bildungspolitik herbeiführen

 

Beim Arbeitsgespräch "Wirtschaft und Arbeit - Chancen für die Nordoberpfalz" war auch eine Thema die Bildungspolitik. In seinen Ausführungen ging Wolfgang Eck, Geschäftsführer der IHK Regensburg auf dieses Thema ausführlich ein.

Für ihn sei besonders beängstigend, dass 20 Prozent der jungen Nordoberpfälzer keine berufliche Qualifikation – Schulabschluss, Lehre, Studium – erfolgreich abschlössen. Dies offenbare grundsätzliche Schwächen des ganzen Bildungssystems. Die Lehrinhalte der Schulen seien zu wenig auf die Bedürfnisse des Wirtschaftslebens zugeschnitten: „Wenn ich mit Unternehmern und Schulleitungen spreche, gewinne ich den Eindruck, dass die Schulen ein Eigenleben führen und in einer anderen Zeit leben als die Wirtschaftsbetriebe.“

06.11.2007 in Bildung von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR

Bildungssprecher Pfaffmann: CSU spricht mit gespaltener Zunge - Weiterer Ausbau der Ganztagsgrundschulen nicht geplant

 
Bild-Quelle: Pressefoto von www.hans-ulrich-pfaffmann.de

"Alles nur schöne Worte - die Wahrheit sieht anders aus"
Die CSU-Staatsregierung und CSU-Landtagsfraktion sprechen mit gespaltener Zunge. Immer wieder wird betont, dass die gebundenen Ganztagsangebote an Grund- und Hauptschulen weiterhin ausgebaut werden sollen. Immer wieder wird seitens der Staatsregierung und der CSU im Landtag betont, dass ein flächendeckendes und bedarfsgerechtes Ganztagsangebot notwendig sei. Zuletzt erklärte CSU-MdL Berthold Rüth in der Plenarsitzung des Landtags vom 23.10.2007: "Nun richten wir den Fokus gezielt auf die Grund- und Hauptschulen, die wir nach Bedarf zu Ganztagsschulen ausbauen."

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Besucher:645600
Heute:26
Online:1

Admin

Adminzugang